Käsekuchen

Kategorie: Dessert

 

 

Zubereitung:

  1. Die Zutaten für den Teig in einer Rührschüssel mit dem Knethaken eines Handrührgerätes zu einem Teig kneten. Sollte er kleben, ihn eine kurze Zeit lang kalt stellen.

  2. Eine Springform (Ø 26 cm) fetten. Mit 2/3 des Teiges den Boden auskleiden. Mit dem restlichen teig den Rand der Form ca. 3 cm hoch auskleiden.

  3. Backofen auf 170°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

  4. Für die Quarkcreme Eiweiß mit einem EL Zucker in einer Schüssel zu steifem Schnee schlagen. Alle restlichen Zutaten in eine zweite Rührschüssel geben und zu einer glatten Masse verrühren.

  5. Das Eiweiß zur Quarkmasse geben und vorsichtig unterheben. Die Quarkmasse in die Backform füllen und gleichmäßig verteilen.

  6. Die Springform auf einem Rost in den Backofen schieben und den Käsekuchen ca. 70 Minuten goldgelb backen. Nach dem Backen den Kuchen einige Zeit in der Form auskühlen lassen und erst anschließend heraus nehmen.

 

Tipp: Der Käsekuchen kann auch verfeinert werden, in dem unter die Hälfte des Teiges ca. 30 g Kakao gerührt wird. Die beiden Käsemassen dann abwechselnd in die Form füllen, damit ein schönes Muster entsteht.

 

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und lassen Sie sich monatlich von unseren neuen Menü-Vorschlägen inspirieren!

Kommentare

Bewertung

Zutaten (für 1 Kuchen):

Für den Teig:

200 g mehl

1 TL Backpulver

75 g Zucker

1 P. Vanillin-Zucker

1 Ei

75 g kalte Butter

Für die Quarkcreme:

1 P. Käsekuchenhilfe

750 g Speisequark

150 g Zucker

1 P. Vanillin-Zucker

4 Eigelb

Saft einer halben Zitrone

¼ l Milch

4 Eiweiß

1 EL Zucker

 

Gerät: Backofen

Temperatur: 170°C

Funktion: Ober-/Unterhitze

 

Nährwertangaben:

Kohlenhydrate 531 g

Eiweiß 141 g

Fett 110 g

Kalorien / Broteinheiten:

Rezept 3781 kcal

Portion 315 kcal

Portion 3,7 BE