Apfelkuchen

Kategorie: Dessert

 

 

Zubereitung:

  1. Mehl und Backpulver in eine Rührschüssel geben, Butter in kleine Stücke schneiden und zufügen. Zucker, Vanillin-Zucker und Ei dazu geben und alles mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten.

  2. Den Teig in den Kühlschrank stellen und 30 Minuten ruhen lassen. Eine Springform (Ø 26 cm) fetten.

  3. Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden. Äpfel zusammen mit Rosinen, Korinthen, Zimt und Zitronensaft in eine Schüssel geben und gut miteinander vermengen.

  4. Den Backofen mit der Funktion Ober-/Unterhitze auf 175°C vorheizen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen.

  5. Mit ¾ von dem Teig den Boden und den Rand der Form auskleiden. Die Apfelmasse in die Form geben. Den restlichen Teig ausrollen, in Streifen schneiden und mit einem schönen Muster auf der Apfelmasse verteilen (z. B. Gittermuster). Den Teig mit etwas Eigelb bestreichen.

  6. Den Kuchen in den Backofen schieben und ca. 75 Minuten backen. Vor dem Anschneiden den Kuchen gut auskühlen lassen.

 

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und lassen Sie sich monatlich von unseren neuen Menü-Vorschlägen inspirieren!

Kommentare

Bewertung

Zutaten (für 1 Kuchen):

350 g Mehl

2 TL Backpulver

265 g Butter

175 g Zucker (feine Körnung)

1 P. Vanillin-Zucker

1 Ei

1 kg Äpfel

75 g Rosinen

50 g Korinthen

2 TL Zimt

1 EL Zitronensaft

1 Eigelb

 

Gerät: Backofen

Temperatur: 175°C

 

Nährwertangaben

Kohlenhydrate 268 g

Eiweiß 24 g

Fett 93 g

 

Kalorien / Broteinheiten

Rezept 2061 kcal

Portion 172 kcal

Portion 1,9 BE